Seite wählen
Gemüsebrühe ohne Salz für dein Baby

Gemüsebrühe ohne Salz für dein Baby

Gemüsebrühe für Babys ist immer wieder großes Thema. Es gibt nur selten salzarme Gemüsebrühe im Supermarkt zu finden. Aber da wollen wir auch gar nicht suchen, auch wir sollten uns an selbstgemachte Brühe halten, denn die Instant Brühen enthalten jede Menge Glutamat. Geschmacksverstärker die uns nicht gut tuen. Babys sollten generell keine salzigen Gerichte essen bis zum 1. Lebensjahr und auch dann nur sehr eingeschränkt. (Empfehlung weniger als 1g pro Tag) Ab dem 1. Lebensjahr dürfen es bis zu 2g sein) Gemüsebrühen werden in vielen Rezepten verwendet für Saucen oder zum würzen. Hier habe ich eine super Alternative für Dich und Deinen Kleinen Rocker. Im Gegensatz zu der salzigen Variante auf meinen Sozial Media Kanälen kannst du diese Gemüsebrühe super lange aufbewahren und hast für die ganze Zeit eine tolle Variante um den Brei oder die ersten Gerichte für dein Babyrocker zuzubereiten.
  • 500g Suppengemüse
  • 850g Wasser
  • 1 Bund Petersilie und ein paar Zweige Thymian
  • 1 Lorbeerblatt
  • ein paar Pfefferkörner
Gemüse in grobe Stücke schneiden. Etwas Olivenöl in einem Topf erhitzen.
Das Gemüse in den Topf geben und ca 5 min. andünsten, Vorsicht das es nicht anbrennt.
Das Wasser dazugeben und zum kochen bringen. Petersilie klein hacken und mit Thymian, Lorbeerblatt und Pfefferkörner zu dem Gemüse geben.
Den Herd auf kleine Stufe stellen und alles für ca. 1h kochen lassen.
Die fertige Brühe solltet ihr richtig abkühlen lassen bevor ihr alles absiebt. Das Gemüse könnt ihr mit einem Stampfer oder Löffel ausdrücken, damit alles an guter Flüssigkeit mit raus kommt.
Die Brühe füllt ihr jetzt einfach in eure Eiswürfelbehälter oder Tüten ab und friert diese ein.
So habt ihr in Zukunft eine perfekte Portion salzfreie Gemüsebrühe.
Und halt STOPP, das gekochte Gemüse püriert Euch einfach und esst es als leckeres Püree oder mit etwas Flüssigkeit
als gute Suppe 😉 (vorher natürlich Lorbeerplatt und Zweige vom Thymian entfernen)
Healthy Little Rockers Tipp: Es eignet sich auch super als Resteverwertung, haut einfach alles an Gemüse mit in den Topf was noch da ist.
Lasst es mich wissen, wenn das für Euch eine tolle Alternative ist. 🙂
Auf meiner Instagram Seite, siehe weiter oben in den Beiträgen oder auf Facebook findest du die salzige Variante und viele weitere tolle Rezepte.